sensoli
A. Macke: "Gemüsefelder" 1911

Thuar und Macke -
Freundschaft und Liebe

Die Malerfreundschaft zwischen Hans Thuar und August Macke begann mit dem tragischen Unfall des 11-jährigen Hans, welcher hierbei nicht nur beide Beine, sondern auch jeglichen Mut zum Weiterleben verlor. Aus Briefen von August Macke an Hans Thuar geht hervor, wie viel Anteil der von Kraft und Leben sprühende August und dessen Leidenschaft zur Malerei an der Wiedergenesung und der Aufmunterung Thuars hatte. Macke schaffte es, den Freund für die Malerei zu begeistern und beide verband eine tiefe Freundschaft bis zu Mackes Tod 1914.

H. Thuar: "Messdorf" 1911

Diese Freundschaft spiegelt sich besonders im ungewöhnlichen Entstehen der Bilder "Messdorf" von Thuar bzw. "Gemüsefelder" von Macke wider, welche die beiden Expressionisten Rücken an Rücken sitzend 1911 in Bonn-Duisdorf malten.

Beide konnten wohl damals noch nicht ahnen, dass Jahre später Thuars Tochter Gisela den Sohn August Mackes - Dr. Wolfgang Macke, den späteren Inhaber der C. Gerhardt GmbH & Co. KG, heiratete.